Aufgaben und Pflichten des Brautvaters

Hier findest du Formulierungsvorschläge zu deinen Aufgaben und Pflichten als Brautvater. Wähle einfach die Formulierung, die am besten zu dir und zu deiner Rede passt. In dieser Kategorie gibt es 10 Textbausteine:


Es heißt, die Ehe sei eine Institution. Doch mal ehrlich: Wer will schon in einer Institution leben? Andere sagen, wenn du heiratest, verdoppelst du deine Pflichten und halbierst deine Rechte. Doch wenn das wirklich die ganze Geschichte wäre, würde wohl kaum jemand heiraten.

Meine Frau Monika und ich wissen seit Langem, dass verheiratet sein viel mehr ist als Institution und Verpflichtung. Es ist ein Wert in sich, der das Leben der Partner auf eine neue Stufe hebt. Und darum bin ich, sind wir heute sehr froh und sehr glücklich, dass auch unsere Tochter sich für diesen großen und wichtigen Schritt und für das Leben an der Seite von Christian entschieden hat.

—————–

Bevor ich dem Brautpaar ausführlich gratuliere, möchte ich zunächst sagen, dass dies, wie ich finde, wirklich eine ganz wunderbare Hochzeitsfeier geworden ist. Alles ist genau so, wie man es sich vorstellt: Braut und Bräutigam sehen fantastisch aus, die Blumen sind farbenfroh, die Worte des Standesbeamten waren sehr rührend, die Hochzeitskarosse ist luxuriös, die Hochzeits-Location ist glamourös, das Essen ist wie von einem Drei-Sterne-Koch, der Brautvater ist pleite. Wie es eben sein muss.

——————–

Als Vater der Braut ist es meine Aufgabe, den ersten Toast auf das frisch vermählte Brautpaar auszubringen. Dies ist mir natürlich eine große Ehre, und darum hebt nun bitte alle gemeinsam eure Gläser und stoßt mit mir an auf Steffi und Christian und ihre große Liebe.

—————

(Zurück zur Übersicht)

—————–

Vor ein paar Wochen sagte meine Tochter Steffi zu mir: Um die Hochzeitsvorbereitungen solle ich mir keine Sorgen machen. Das regle sich alles irgendwie von selbst. Danach war ich in die Planungen nicht mehr involviert. Anscheinend hatte ich zu viele nervige Fragen gestellt. Zum Beispiel: Wie viel?

—————–

Ich kann kaum sagen, wie glücklich ich bin, meine Tochter Steffi heute so glücklich vor mir zu sehen, und ich denke, ich spreche nicht nur für mich selbst, sondern auch für meine Frau Monika, wenn ich sage, dass wir heute nicht unsere Tochter verloren haben. Wir haben sie lediglich Christian anvertraut.

——————-

Man könnte meinen, dass eine Hochzeit viel Geld kostet, hat Christian neulich zu mir gesagt. Doch was Eheleute einander schuldig seien, sei ein Kredit, der sich nicht berechnen lasse, meinte er. Wozu sich ein Brautpaar durch die Hochzeit verpflichte, sei eine Schuld, die bis in alle Ewigkeit fortbestehe. Beeindruckende Worte. Christians Bankberater haben sie jedoch nicht überzeugt. Danach kam er zu mir.

——————

Monika und mir war es ganz wichtig, dass Steffi die Hochzeitsfeier bekommt, die sie sich immer gewünscht hat. Und ich möchte an dieser Stelle dem Manager dieses Hotels noch einmal sagen, dass ich ein Mann bin, der seinen Gläubigern immer großen Respekt zollt. Diejenigen, die besonders lange warten müssen, bekommen von mir sogar eine Urkunde.

——————

Eine der edelsten Aufgaben des Vaters der Braut ist es, bei der Hochzeitsfeier eine Rede zu halten. Vor einigen Wochen habe ich mich darum hingesetzt und mir überlegt, was ich euch zu diesem wichtigen Anlass wohl erzählen könnte. Auf einmal schossen mir all die vielen wunderbaren Augenblicke in den Kopf, die wir als Familie miteinander erlebt haben in der Zeit, als Steffi groß geworden ist. Keine Angst! Ich will euch die jetzt nicht alle erzählen, doch lasst mich ganz kurz ein paar der wichtigsten Momente ansprechen.

————————

Heute Vormittag, bevor wir uns zum Standesamt aufmachten, habe ich meiner Frau Monika eine Kopie meiner Hochzeitsrede gegeben, für den Fall, dass ich meine verlieren sollte. Auf der Fahrt hat sie die Rede neben mir im Auto gelesen und ich habe mich sehr gefreut, dass sie zwischendurch immer wieder schmunzeln und sogar kichern musste. Allerdings werdet ihr wohl wenig davon haben. Denn sie sagte mir gerade eben, amüsiert habe sie sich hauptsächlich über meine Rechtschreibung.

——————

Wer sich an die Aufgabe heranmacht, als Vater der Braut eine Hochzeitsrede zu schreiben, fühlt sich ein wenig wie ein Sultan, der zum ersten Mal seinen Harem betritt. Er weiß genau, was er zu tun hat. Er weiß nur nicht, wo er anfangen soll.

—————

(Zurück zur Übersicht)