Worauf sich der Bräutigam eingelassen hat

Hier findest du Formulierungsvorschläge mit denen du dem Bräutigam einen Vorgeschmack darauf geben kannst, was ihn in der Ehe erwartet. Wähle einfach die Formulierung, die am besten zu dir und zu deiner Rede passt. In dieser Kategorie gibt es 10 Textbausteine


Ein wirklich sinnvoller Tipp für jeden Ehemann ist es, sich so viel wie nur möglich an der Hausarbeit zu beteiligen. Das ist in seinem ureigenen Interesse. In der gesamten Kriminalgeschichte ist noch nie ein Fall registriert worden, in dem eine Ehefrau ihren Mann erschossen hat, während er gerade Staub gesaugt, Geschirr gespült oder gebügelt hat.

————-

An dieser Stelle möchte ich Christian für seine Ehe einen kleinen Ratschlag geben und mich dabei auf Oscar Wilde berufen, der einmal gesagt hat: „Frauen sind da, um geliebt, nicht um verstanden zu werden.“

—————

Ein kleiner Tipp von mir an Christian: Gib deiner Ehefrau nie kluge Ratschläge. Am besten gibst du ihr überhaupt nichts, was man nicht entweder anziehen, an den Finger stecken oder um den Hals legen kann.

—————

(Zurück zur Übersicht)

————-

Aus langer Erfahrung als Vater von Steffi kann ich Christian heute einen guten Rat geben: Lass dich nicht auf Debatten mit deiner Ehefrau ein! Wenn du verlierst, hast du ein großes Problem. Und wenn du gewinnst, dann hast du sogar ein sehr großes Problem.

———————–

Es gibt nichts, was eine liebende Ehefrau nicht für ihren Mann tun würde. Mit einer Ausnahme: Sie würde niemals aufhören, ihn zu kritisieren.

—————

Wenn ein Mann unter dem Eindruck steht, er sei klüger als seine Frau, dann liegt das wahrscheinlich daran, dass er mit einer sehr klugen Frau verheiratet ist.

————-

Christian hat mir neulich erzählt, dass er früher einmal einen Ohrring hatte. Ich habe ihm gesagt, dass dies meiner Meinung nach eine gute Vorbereitung auf die Ehe ist. Christian hat dabei Fähigkeiten gezeigt, die ihm in Zukunft noch nützlich sein werden. Er hat bewiesen, dass er Schmerzen aushalten und Schmuck kaufen kann.

——————-

Von heute an gilt, lieber Christian: Egal wie oft du deinen Job wechselst, dein Chef wird von nun an immer derselbe sein, besser gesagt: dieselbe.

——————

Die Sprache, in der wir groß werden, wird auch Muttersprache genannt. Lieber Christian, weißt du, warum das so ist? Weil du, wenn du einmal Ehemann und Vater bist, nicht mehr viel zu sagen hast.

————————

Lieber Christian, als jemand, der selbst viele Jahre verheiratet ist, möchte ich dich auf eine Sache aufmerksam machen, die in Zukunft auf dich zukommen wird: Es wird Tage geben, da wird dich deine Frau nicht so behandeln, wie du es verdienst. Wann immer das passiert, sag nichts. Sei dankbar.

—————

(Zurück zur Übersicht)