Wie lang sollte eine Trauzeugenrede dauern?

Eine gute Rede als Trauzeuge dauert etwa 2 bis 4 Minuten. Mehr als 5 Minuten sollten es auf keinen Fall sein. Im Wortzähler deines Textverarbeitungsprogramms kannst du erkennen, wie lang dein Redetext schon ist. Denn 120 Wörter ergeben ungefähr eine Minute Rededauer.

Eine wirklich gute Trauzeugenrede ist spannend vom ersten bis zum letzten Augenblick. Der Redner wirft mit knackigen Formulierungen und witzigen Pointen nur so um sich.

Doch eine Länge von 5 Minuten sollte auch die beste Trauzeugenrede nicht überschreiten.

Denn alles was zu lange weilt, wird irgendwann langweilig. Wenn die Trauzeugenrede länger dauert, verliert das Publikum schnell dass Interesse. Auch weil bei Hochzeiten in der Regel mehrere Reden hintereinander gehalten werden, sollten sich Trauzeugen in ihren Ansprachen so kurz fassen wie möglich und sich auf das Wesentliche konzentrieren.

Wer sollte bei einer Hochzeit eine Rede halten?

Wie beginnt man eine lustige Trauzeugenrede?

Wie baut man eine Trauzeugenrede auf? Was gehört in eine Trauzeugenrede hinein?

Tipps und Tricks

"Meine Rede auf der Hochzeit war der Knaller. Alle waren super zufrieden. Der Bausatz hat mir auch mit der Struktur der Rede geholfen. Ich werde die Webseite auf jeden Fall weiterempfehlen."

--Jürgen Biermeier, Aschaffenburg