Wie sich das Brautpaar in 25 Jahren verändert hat

Hier findest du Formulierungsvorschläge, um in deiner Rede zur Silberhochzeit etwas über die Veränderungen der letzten 25 Jahre zu sagen. Wähle einfach die Formulierung, die am besten zu dir und zu deiner Rede passt. In dieser Kategorie gibt es 11 Textbausteine:

 

Als Thomas und ich zum ersten Mal spazieren gegangen sind, hatten wir beide dieses Kribbeln im Bauch. Wenn wir heute zusammen laufen, haben wir beide dieses Knacken im Knie.

——————

Als Thomas und ich uns an der Uni in Hamburg kennengelernt haben, hat er mir in der Vorlesung manchmal einen Zettel mit romantischen Nachrichten zugeschoben. Darauf stand etwa: „Kannst du mich heute Abend treffen?“

Er schickt mir immer noch liebevolle Botschaften. Doch heute steckt er mir keine Zettel mehr zu, er schickt mir Nachrichten über WhatsApp. Und er fragt mich auch nicht mehr: „Kannst du mich heute Abend treffen?“ Sondern eher: „Kannst du heute Abend noch Brot kaufen?“

Doch egal: Auch nach 25 Jahren freue ich mich über jede Nachricht von ihm.

——————

Der Ehemann sagt zu seiner Frau: Schatz, zu unserer Silberhochzeit möchte ich etwas aus Metall das glänzt und in Sekunden von Null auf Hundert kommt. Daraufhin geht sie ins Geschäft und kauft eine Personenwage.

——————

Wenn Thomas auf Dienstreisen ist, dann telefonieren wir manchmal noch genauso romantisch miteinander wie vor 25 Jahren. Das einzige, was sich geändert hat, ist, dass ich heute nicht mehr verliebt das Telefonhörerkabel um meinen Zeigefinge wickeln kann.

——————

Natürlich verändert sich in 25 Jahren einiges. Zum Beispiel: Was früher dieses „Kribbeln im Bauch“ war, ist heute dieses „Knacken im Knie“. Mit „Happy Hour“ ist das Mittagsschläfchen gemeint und ein Glückstreffer bedeutet, dass spontan ein Termin beim Orthopäden frei geworden ist.

——————

Zurück zur Übersicht

——————

Natürlich verändert sich in 25 Jahren einiges. Zum Beispiel:

Wenn Sabine und Thomas früher eine Party geschmissen haben, riefen die Nachbarn die Polizei.
Wenn die beiden heute Gäste einladen und am nächsten Tag zu den Nachbarn sagen: „Wir hoffen unsere Party war nicht zu laut.“

Dann fragen die Nachbarn: „Was für eine Party?“

——————

Schon immer hatte Sabine eine Abneigung gegen Technik. Und ich glaube, auch jetzt wird sie sich erst dafür begeistern, wenn man Schokolade downloaden kann.

——————

Sabine und Thomas sind und waren schon immer sehr liebenswürdige Menschen. Großzügig, geduldig und hilfsbereit. Sie haben es wirklich verdient glücklich zu sein und ich bin ganz sicher, dass sie dieses Glück auch in den nächsten 25 Jahren miteinander teilen werden.

——————

Früher, also ganz früher, sagte Thomas immer: „Schlafen kann ich noch, wenn ich tot bin.“ Heute macht er am Nachmittag immer gerne ein Schläfchen.

——————

Wenn man 25 Jahre verheiratet ist, spielen äußerliche Veränderungen kaum noch eine Rolle. Man gehört einfach zusammen, auch wenn aus einer Wespentaille eine Hummelhüfte wird, das Sixpack zu einem Feinkostgewölbe mutiert und die Haare in „fifty shades of grey“ erstrahlen.

——————

In 25 Jahren Ehe ändert sich natürlich einiges. Zum Beispiel: Wenn Thomas mir beim Stammtisch erzählt: „Ich habe es letzte Nacht wieder dreimal gemacht“, dann geht es nicht um Sex, sondern darum, wie oft er auf dem Klo gewesen ist.

——————

Zurück zur Übersicht