Trauzeugenrede

Stell dir vor, du stehst vor Brautpaar und Gästen und du hältst die Trauzeugenrede:
  • Du blickst in begeisterte Gesichter.
  • Jede Pointe zündet auf Anhieb.
  • Die Zuhörer halten sich die Bäuche vor Lachen.
  • Du gehst Fettnäpfchen sicher aus dem Weg.
  • Im Anschluss gibt es Lob und Schulterklopfer.
  • Braut, Bräutigam und Hochzeitsgäste danken dir von Herzen.

Wenn du mit deiner Rede dein Publikum aus den Socken hauen willst, bist du hier genau richtig. Im Hochzeitsrede-Bausatz findest du eine riesige Auswahl an parkettsicheren Formulierungen für deine Rede als Trauzeuge: Lustige Redeeinstiege, emotionale Glückwünsche, lockere Schlussworte und vieles mehr. Damit bereitest du in kürzester Zeit eine glanzvolle Rede vor. Klick dich einfach durch die Formulierungsvorschläge und bau dir deine Rede bequem selbst zusammen.
(So funktioniert’s)


Einstieg in die Trauzeugenrede (der Eisbrecher)

(Hinter jedem Link findest du mindestens zehn unterhaltsame Textbausteine.)

Über den Trauzeugen

Trauzeuge berichtet von seinem Verhältnis zum Bräutigam

(Hinter jedem Link findest du mindestens zehn unterhaltsame Textbausteine.)

Über Braut und Bräutigam

Bemerkungen in der Trauzeugenrede über die Hochzeit

(Hinter jedem Link findest du mindestens zehn unterhaltsame Textbausteine.)

Schluss der Trauzeugenrede

Noch mehr gute Ideen gibt es auch in dem Artikel: Was Trauzeugen aus „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“ lernen können.


Antworten auf alle wichtigen Fragen zur Trauzeugenrede

-Wie lang soll eine Trauzeugenrede sein?

-Wer außer dem Trauzeugen soll noch eine Rede halten?

-Wann während der Hochzeitsfeier wird die Trauzeugenrede am besten gehalten?

-Was gehört auf jeden Fall in die Rede hinein? Was lässt man besser weg?

-Sollten während einer Trauzeugenrede Bilder oder Filme vorgeführt werden?

Antworten auf alle brennenden Fragen rund um die Rede des Trauzeugen und jede Menge weitere hilfreiche Tipps findest du hier.

Wie lang sollte eine Trauzeugenrede dauern?

Eine wirklich gute Trauzeugenrede ist spannend vom ersten bis zum letzten Augenblick. Der Redner wirft mit knackigen Formulierungen und witzigen Hochzeitsredesprüchen nur so um sich. Die Zuhörer können sich vor lachen kaum noch auf den Stühlen halten. Wunderbar!

Doch selbst die tollste Rede als Trauzeugen, darf eine bestimmte Länge nicht übersteigen. Denn alles, was zu lange weilt, wird irgendwann langweilig.

-Eine wirklich gute Rede als Trauzeuge nicht länger als 2 bis 4 Minuten.

-Mehr als 5 Minuten sollten es auf keinen Fall sein.

Denn wenn deine Trauzeugenrede länger dauert, verliert das Publikum schnell das Interesse. Auch weil bei Hochzeiten in der Regel mehrere Reden hintereinander gehalten werden, sollten sich Trauzeugen in ihren Ansprachen so kurz fassen wie nur möglich und sich auf das absolut Wesentliche konzentrieren. Im Wortzähler deines Textverarbeitungsprogramms kannst du erkennen, wie lang dein Redetext schon ist.

-120 Wörter ergeben ungefähr eine Minute Rededauer.

-Mehr als 600 Wörter dürfen es in deiner Trauzeugenrede also nicht sein.

Wer sollte bei einer Hochzeit eine Rede halten?

Zum traditionellen Hochzeitsprotokoll gehören eine Rede des Brautvaters, eine Rede des Trauzeugen und eine Rede des Bräutigams. Heutzutage erscheint diese männlich dominierte Etikette allerdings eher altmodisch und vor allem ganz schön langweilig.

Beispiel für einen traditionellen Redeplan:

-Bräutigam begrüßt die Gäste

-Rede des Trauzeugen

-Rede des Brautvaters

-Bräutigam eröffnet die Party

Anstelle des Vaters der Braut kann natürlich genauso gut die die Mutter von Braut oder Bräutigam sprechen. Ebenso kann statt des Trauzeugen die Trauzeugin sprechen die Braut anstelle des Bräutigams. Besonders interessant wird es für die Gäste, wenn mehrere Menschen gemeinsam eine Rede halten.

Beispiel für einen modernen Redeplan für Hochzeitsreden

-Braut begrüßt die Gäste

-Rede der Mutter der Braut

-Rede des Trauzeugen

-Braut und Bräutigam eröffnen gemeinsam die Party

Das traditionelle Hochzeitsprotokoll ist zwar ein wenig aus der Mode gekommen, es liefert aber hilfreiche Orientierungspunkte, zum Erstellen der Redeordnung für die eigene Hochzeit:

Eine Rede sollte auf jeden Fall jemand aus der Familie von der älteren Generation kommen (Mutter oder Vater, Onkel oder Tante geht auch). Dann sollte jemand vom Brautpaar sprechen. Besonders schön sind Hochzeitsreden zu zweit. Und dann wünschen sich die Gäste natürlich noch eine Rede von jemandem, der nicht zur Familie gehört und das Brautpaar gewissermaßen von außen beleuchten kann. Diese Aufgabe kommt der Trauzeugenrede zu, egal ob sie vom Trauzeugen oder von der Trauzeugin gehalten wird. Mehr als drei oder maximal vier kurze Reden pro Hochzeitsfeier sollten es auf keinen Fall werden, sonst können die Gäste sich irgendwann nicht mehr konzentrieren.

Keine Hochzeit sollte ganz ohne Hochzeitsrede auskommen müssen, denn das Brautpaar wünscht sich den öffentlichen Glückwunsch und die Gäste wünschen sich Hintergrundinformationen über das Brautpaar und die Hochzeitsfeier.

Wie beginnt man eine lustige Trauzeugenrede?

Ein Tipp vorweg: Am besten beginnst du deine lustige Trauzeugenrede nicht mit der Begrüßung des Publikums. Denn eine gute Rede lebt davon, dass der Redner sein Publikum überrascht.

Was ist das Gegenteil von einer Überraschung? Genau: Wenn die Trauzeugenrede genau so beginnt, wie es alle erwartet haben: „Liebes Brautpaar, liebe Gäste, …“.

Und was überrascht das Publikum? Na klar: Ein Einstieg, der anders beginnt, als es die Zuhörer erwartet haben. Am besten beginnst du gleich mit einem kleinen Gag. Zum Beispiel so:

„Bevor ich beginne, muss ich erst einmal zugeben, dass ich vor meiner heutigen Rede als Trauzeuge ganz schön aufgeregt gewesen bin. Und die Braut hat den Druck eben noch einmal erheblich gesteigert. Sie hat gesagt, wenn ich meine Sache heute gut mache, darf ich bei Ihrer nächsten Hochzeit, wieder eine Rede halten.“

Nachdem du deinen Zuhörern den ersten kräftige Lacher entlockst hast, kannst du die Hochzeitsgäste immer noch offiziell begrüßen: „Liebe Steffi, lieber Christian, liebe Hochzeitsgäste, ….“

Viele weitere Formulierungsvorschläge für die Begrüßung in deiner Trauzeugenrede findest du hier.

Grundsätzlich kann man sagen, dass die Begrüßung bei Hochzeiten und anderen Familienfeiern erheblich formloser ist als bei Staatsakten und sonstigen offiziellen Veranstaltungen. Bürgermeister, Bischöfe und ausländische Staatsgäste müssen in der Regel nicht persönlich angesprochen werden. Um die genaue Reihenfolge bei der Anrede musst du dir also in aller Regel keine Gedanken machen.

Wie baut man eine Trauzeugenrede auf?

Wer eine gute Rede als Trauzeuge schreiben will, muss ich zuerst überlegen, was er eigentlich sagen will. Das klingt banal – ist es auch – wird aber trotzdem oft falsch gemacht.

Wichtig ist, dass du dir zuallererst überlegst, was die Botschaft deiner Trauzeugenrede sein soll. Am besten konzentrierst du dich bei deiner Trauzeugenrede auf eine Kernbotschaft. Mehr als drei Botschaften sollten es auf keinen Fall sein. Schlüssige Botschaften, die oft im Mittelpunkt von Trauzeugenreden stehen, sind zum Beispiel folgende:

-Der Trauzeuge möchte zum Ausdruck bringen, wie sehr er sich für den Bräutigam freut, weil der so eine tolle Frau gefunden hat.

-Der Trauzeuge möchte erklären, warum Braut und Bräutigam so gut zusammenpassen.

-Der Trauzeuge dankt dem Bräutigam für seine Freundschaft.

-Der Redner ist glücklich und stolz, dass der Bräutigam ausgerechnet ihn als Trauzeugen ausgewählt hat.

-Der Trauzeuge erzählt, warum Braut und Bräutigam eine glückliche Zukunft vor sich haben.

Doch oft ergibt sich die Botschaft aus deinem ganz persönlichen Verhältnis zu Braut und Bräutigam. Überleg einmal ganz spontan, was du den beiden anlässlich ihrer Hochzeit gerne mitteilen möchtest.

Was gehört in eine Trauzeugenrede hinein?

Ist die Botschaft einmal festgelegt, fällt das Schreiben in der Regel erheblich leichter. Denn nun lassen sich alle übrigen Inhalte deiner Rede an der Botschaft aufreihen wie Perlen an einer Schnur. Nun ist es auch viel einfacher, zu entscheiden, welche Gags und Anekdoten in die Rede hineinpassen und welche nicht.

Ein Beispiel: Du möchtest zum Ausdruck bringen, wie sehr du dich darüber freust, dass der Bräutigam eine so tolle Frau geheiratet hat. Dieses Lob an die Braut lässt sich charmant verbinden mit einem kleinen Witz über den Bräutigam. Etwa so:

„Christian hat mit Steffi als Braut wirklich eine vorzügliche Wahl getroffen. Steffi ist charmant, intelligent, witzig, gutaussehend und ehrgeizig. Ein erneuter Beweis für die alten Weisheit: Gegensätze ziehen sich an.“

Dieser kleine Gag unterstützt die Botschaft und passt darum in die Rede wunderbar hinein. Doch die Story, wie der Bräutigam bei der Erstsemesterparty in die Juccapalme gekotzt hat, steht mit deinem Kernanliegen in keinem Zusammenhang und hat darum in deiner Rede nichts verloren – auch wenn du sie noch so witzig finden solltest.

So baust du eine Rede als Trauzeuge auf

Der letzte Schritt, bevor es mit dem Schreiben losgeht, besteht darin, eine Gliederung anzulegen. Auch das ist keine große Sache, macht das Formulieren für die meisten Menschen erheblich leichter. Ein Inhaltsverzeichnis für eine Trauzeugenrede kann zum Beispiel so aussehen:

-Lustiger Einstieg in die Trauzeugenrede

-Begrüßung der Gäste

-Trauzeuge stellt sich humorvoll vor

-Lustige Anekdote, die zeigt, warum Braut und Bräutigam für einander gemacht sind

-Gute Wünsche an das Brautpaar für die Zukunft

-Humorvoller Schluss

-Toast auf das Brautpaar

Ist diese Vorarbeit geleistet, schreibt sich die Trauzeugenrede fast von selbst. Wenn du für den einen oder anderen Punkt in deiner Rede noch originelle Ideen benötigst, findest du im Hochzeitsrede-Bausatz eine riesige Auswahl mit lustigen Formulierungsvorschlägen.

Wann werden bei einer Hochzeit die Reden gehalten?

Geredet wird erst, wenn alle Gäste anwesend sind. Der beste Moment ist meistens, nachdem alle zum Essen Platz genommen haben. Dadurch kann der Trauzeuge sichergehen, dass sein Publikum während der Ansprache ruhig ist und nicht im Saal umherläuft.

Der ideale Augenblick für Trauzeugenreden ist meistens zwischen den Gängen des Abendessens. Es ist empfehlenswert, die erste Vorspeise abzuwarten. Wenn die Gäste schon etwas im Magen haben, fällt ihnen das Zuhören leichter. Werden mehrere Reden gehalten, können diese zwischen den weiteren Gängen oder nach dem Dessert vorgetragen werden.

Doch auch der Sektempfang zu Beginn der Feier kann ein geeigneter Moment für eine Trauzeugenrede sein, vorausgesetzt, der Redner kann sichergehen, dass die Zuhörer während der Rede alle in seiner Nähe bleiben. Wer nicht absolut sicher ist, wie die Veranstaltung im Detail ablaufen wird, sollte sich vorher unbedingt mit denjenigen absprechen, die die Feier ausrichten.

Was kann man tun gegen Redeangst und Lapenfieber vor der Trauzeugenrede?

Die zwei schlimmsten Urängste des Menschen sind diese: Feuer und die Rede vor Publikum. Doch Ähnlich wie den Umgang mit Feuer kann man auch die Angst vor dem Reden relativ einfach in den Griff bekommen. Hier gibt es die besten fünf Tipps, um den großen Bammel unter Kontrolle zu bringen.

Darf man eine Rede als Trauzeuge ablesen oder muss man sie auswendig lernen?

Der US-amerikanische Bürgerrechtler Jesse Jackson hat einmal gesagt: „Eine Rede abzulesen, ist wie per Telefon zu küssen am Telefon. Die Liebesbotschaft kommt an, doch es fehlt was.“

Wer eine Trauzeugenrede einfach vom Blatt abliest, läuft Gefahr, in den Tonfall von jemandem zu verfallen, der seinen Kindern eine Gutenachtgeschichte vorliest – und dabei seine Zuhörer einzuschläfern.

Vor allem Witze und Pointen wirken meistens nicht, wenn sie abgelesen werden. Es wäre schade, wenn du dir die Arbeit machst, dir Gags und Jokes für deine Trauzeugenrede überlegst und deine Pointen dann nicht zünden, weil du den Text abgelesen hast. Doch den gesamten Redetext auswendig zu lernen ist für ungeübte Redner sehr schwierig und in der Regel enorm zeitaufwändig.

Die Lösung liegt für die meisten Redner darum in einem Mittelweg, bei dem man die Trauzeugenrede so einstudiert, dass man sie mit dem Manuskript als Gedächtnisstütze in der Hand, Absatz für Absatz einigermaßen frei Vortragen kann.

Sollten während der Trauzeugenrede Fotos oder Videos gezeigt werden?

Zu dieser Frage gibt es unterschiedliche Ansichten. Doch grundsätzlich sollte man sich sehr genau überlegen, ob man während einer Trauzeugenrede Videos, Fotos oder andere Bildchen an die Wand werfen möchte. Der Grund dafür ist folgender:

Richtig gute Trauzeugenreden Zielen vor allem darauf ab, die Vorstellungskraft ihrer Zuhörer ansprechen. Wer dem Brautpaar eine wunderbare Ehe wünscht, der will, dass die Zuhörer sich selbst eine Vorstellung davon machen, wie diese glückliche Zukunft aussehen könnte. Ähnlich ist es, wenn lustige Anekdoten aus der Vergangenheit zum Besten gegeben werden.

Fotos und Filmchen sorgen jedoch dafür, dass die Zuhörer aufhören, sich auf die Worte des Redners zu konzentrieren und stattdessen Bilder betrachten. Danach muss der Redner die Aufmerksamkeit des Publikums jedes Mal aufs Neue einfangen.

Natürlich kann es für die Gäste sehr unterhaltsam sein, bei einer Hochzeit ein Video der Braut auf dem Kinderfahrrad oder ein Foto des Bräutigams mit Hippie-Frisur zu sehen. Doch man sollte sich genau überlegen, ob diese Bilder oder Filme während der Reden oder besser zu einem anderen Zeitpunkt gezeigt werden.

 

 

Hol dir jetzt den Zugang zu allen Formulierungsvorschlägen.

  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Noch mehr Tipps im Bonus-eBook
  • Checkliste und Musterreden
  • Erfolgs und Applausgarantie
Jetzt anmelden